Close look – DJI Phantom Drohne inkl CamOne Action Camera

Simone stellt Euch die DJI Phantom Drohne vor. Ihr seid beim Auspacken dabei, erfahrt was noch alles montiert werden muss, welche Funktionen die Drohne hat u…
Video Bewertung: 0 / 5

Ähnliche Beiträge:

Dieser Beitrag wurde unter Videos abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Kommentare zu Close look – DJI Phantom Drohne inkl CamOne Action Camera

  1. Ralf Membarth sagt:

    Eine Drohne fliegt unbemannt entweder automatisiert über ein Computerprogramm oder vom Boden über Funksignale bzw. über Satellitenfunk gesteuert. Je nach Einsatz und Ausstattung können Drohnen Nutzlasten tragen, wie z. B. Kameras für Kontroll- und Überwachungsaufgaben oder Raketen für militärische Operationen. Die Abmessungen reichen zumeist von wenigen Zentimetern (Mikrodrohne) bis zur Größe eines Verkehrsflugzeuges mit ca. 60 m Spannweite (Boeing Condor). Somit ist auch der Modellheli eine 😛

  2. Claus Finke sagt:

    .TheSylla1000
    sehe dir die neue Cam von GoPro an und zwar die Hero 3 BE + und vergleiche sie mit der von dir vorgestellten Cam „Fantec Beast Vison HD Basic. Die GoPro3Hero+ kostet hier $399.00, das sind ca. $45.00 mehr fuer eine Cam die viel mehr bietet als die Fantec Beast Vision.
    Hier noch schnell einen Tip, die GoPro Hero3 Black Edition (nicht die+) ist on sale fuer $330.00

  3. Simone Zunterer sagt:

    Hallo Peter, ja die Presse bildet schnell schlechte Meinungen, da hast Du wohl recht.
    Nichtsdestotrotz hat meine Erfahrung auf diversen Events und Verkaufsständen von TT gezeigt, dass der interessierte Laie mit dem Begriff Quadrokopter nichts anfangen kann. Weißt Du, wieviele zich Leute zu uns kamen und nach „dieser weißen“ Drohne gefragt haben?
    Das hat mich bewogen beide Begriffe im Video zu verwenden. Nichtsdestotrotz hast Du natürlich recht, eine echte Drohen ist doch was andres!
    Lg Simone

  4. Peter Voigt sagt:

    Mädel, Mädel, Mädel, du fliegst Helikopter für die Firma Thunder Tiger? Demnach bist du Flugmodellsportlerin und solltest eigentlich wissen das der geneigte Zuschauer keine „Drohnen“ in einem Modellbau Fachgeschäft bekommt. Eine „Drohne“ könnte sich von uns auch keiner leisten. DJI ist kein Militärausstatter.
    Bitte benutzt in solchen Beiträgen euren Sachverstand. Die Presse verdummt die Menschheit schon schlimm genug.

  5. Sabine Schwark sagt:

    Da habe ich meine Drone geholt

  6. harald kriechhammer sagt:

    hallo habe mir die cam one gekauft leider steht das bild am kopf weil die camera ja verkehrt montiert ist -muss ich dann zum richtigen ansehn den pc auch am kopf stellen -was soll ich machen ??

  7. DariusM78 sagt:

    Hi, kein GPS Modul, sonder der Kompass ist an dem Landegestell befestig!
    Gruß, Darius

  8. ghosttjr2 sagt:

    longest review EVER ; P

  9. ghosttjr2 sagt:

    My HomeLock only works if in Gps-mode. If copter is in atti or manual the HL doesnt work?!?!?

  10. Stefan Coldbuck sagt:

    „Für dieses Video wurden Bewertungen deaktiviert“ Warum? 🙂

  11. Karsten Martin sagt:

    Welch Böses Wort “ Drone “ dieses Wort hat wegen der blöden Presse keinen guten Ruf , besser wäre doch einfach Quatrokopter !!!!

  12. Scott Steiner sagt:

    Ganz ohne die Software kommt der Phantom aber auch nicht aus, nach einigen Flügen sollte die IMU kalibriert werden, damit der Gyro Sensor wieder korrekt eingestellt ist und auch die Kompasswerte sollte man im Auge behalten. Also ganz ausgereift ist er am Ende auch nicht, der Sat Kontakt kann ja auch immer abreissen.

  13. Scott Steiner sagt:

    Der Fehler zeigt sich so dass plötzlich alle Motoren auf Vollgas gehen und der Copter auf keine Befehle mehr reagiert, er fliegt dann schnell au0er Sichtweite und kommt meistens erst wieder auf dem Boden auf wenn der Akku leer ist, in den amerikanischen Foren war das ein 1-5 meilen Radius. Viele besitzen schon den zweiten Copter, eine Menge Geld ging dadurch verloren, da die Copter meistens mit GoPros ausgestattet sind und natürlich die Gefahr ist immer mit dabei es passiert etwas durch den Copt

  14. Scott Steiner sagt:

    Hallo,
    der Phantom ist in den USA deswegen in Verruf geraten, viele Käufer wollen gegen DJI vorgehen. Im Internet und in youtube findet man das Problem unter „Fly aways“, der Fehler kommt in allen Firmwareversionen vor und der Grund ist wohl nicht ganz klar. DJI stempelt es als „Sonnenstrahlen“ ab. Der Fehler ist aber nicht nur beim Phantom sondern bei allen Quadcopter mit Naza Modul. Bei manchen flog er gleich nach dem auspacken weg und bei anderen erst nach dem 30ten Flug.

  15. Simone Zunterer sagt:

    Hallo Scott, von wann sind denn diese Berichte? Ich bin mir sicher, dass DJI nicht schläft und viele Bugs mit Updates eliminiert hat?!
    Ich habe bislang ehrlich gesagt nur positives gehört und kann (gottseidank) auch nur positives berichten. Bei mir ist die Drohne täglich im Einsatz und bislang hatte ich noch keine Probleme.
    Trotzdem danke für den Hinweis, da forsche ich mal nach.

  16. Scott Steiner sagt:

    Der Phantom ist zwar interessant wenn es nicht die hunderten negativen Berichte von Bugs im NAZA Modul geben würde, leider spielt der kleine Kerl ab und zu verrückt und verschwindet in der Ferne

  17. Hans-Wilhelm Mantz sagt:

    habe es per Mail geschickt. Aufgenommen mit der CamOne Infinity

  18. Hans-Wilhelm Mantz sagt:

    leider kann ich es nicht direkt verlinken

  19. Hans-Wilhelm Mantz sagt:

    ja Logo, deswegen fliegt man ja so ein Kopter, zwei mal Freude, einmal das fliegen selbst und nacher auf dem Bildschirm das ergebnis sehen.

  20. Simone Zunterer sagt:

    Hallo Sylla,
    freut mich, dass Du immer wieder mal bei den Videos reinschaust! 🙂
    Die CamOne kann sicherlich nicht zu 100% mit der Qualität der GoPro 3 mithalten, man darf aber auch nicht vergessen, dass diese etwa 150€ mehr kostet. Ich finde es halt toll, dass es ein Bundle gibt, bei dem bereits eine Kamera dabei ist, welche man ohne Zusatz Zubehör direkt montieren und losfilmen kann. Und für Hobbyfilmer ist die Qualität echt gut.
    Werde ich mich aber mal über die BeastVision informieren! Danke!

  21. Simone Zunterer sagt:

    Hallo Hans, danke für deinen Kommentar!

    Ja die IOC Funktion muss man erst per PC Software freischalten, da gebe ich Dir recht. Ob sie allerdings Pflicht ist, ist wahrscheinlich Auslegungssache. Meine Freundin (im Video gezeigt) war absoluter Neuling und kam wunderbar zurecht. Hilfreich ist die Funktion zwar sicherlich aber nicht zwingend nötig.

    Kompass Kalibrierung habe ich bislang noch nie gemacht, war auch nie nötig. Fliegt 1A 🙂

    Trotzdem danke für deine Tipps, gibts Flugvideos von Dir?

  22. Hans-Wilhelm Mantz sagt:

    Fortsetzung vom 1, Kommentar:
    ..an den PC, da die Funktion von Haus aus ausgeschaltet ist.
    Zuletzt ist zwingent vor dem allerersten Flug eine Kompass-Calibrierung vorgeschrieben, sonst kann es zu unkontrollierten Abstürzen kommen.

    Ich bin mit der CamOne sehr zufrieden und sehe eigendlich keinen Unterschied, wenn ich Filme von der GoPro sehe. Die GoPro ist halt nur teurer, Wir können Objektive wechseln, GoPro muß eingeschickt werden. wer selber wechselt muß TOP im basteln sein
    LG
    Hans

  23. Hans-Wilhelm Mantz sagt:

    Hallo Simone, danke für das umfangreiche Video. Ich selber fliege den Kopter Phanthom mit der CamOne und möchte diese Cam auch für FPV nutzen. Keiner im Netz traute sich bis jetzt an die CamOne mit FPV ran. Bin super gespannt auf Deine weiteren Vorschläge. Ich würde gerne 3 Dinge für die Phantom-Neulinge berichtigen:

    Das Bauteill am Landegestell ist der Kompass, nicht das GPS-Modul
    Wenn man IOC nutzen will (und das ist für Anfänger fast Pflicht) muß man leider doch zuerst an den PC…

  24. TheSylla1000 sagt:

    hi, finde deine Videos immer Klasse und freue mich auf was Neues von dir, aber die Cam ist meiner Ansicht nach vom Preis und Leistung keine Alternative zur GoPro.
    Wenn Günstiger, dann die Fantec BeastVision HD BASIC Edition.

    mfg.Sylla

Schreibe einen Kommentar